Türkei und der Osten

Pilav türkischer Reis

Die Geschichte zum Pilav, türkischen Reis

Man sagt er hat seinen Ursprung zu Beginn des Osmanischen Reiches und war früher nur dem Sultan vorbehalten. Hier wurde er aber mit Mandeln, Rosinen und ein wenig Zimt und Zitrone zubereitet. All diese Beigaben waren damals sehr teuer. Dem armen Bauern und seinen Gehilfen war nur der Reis mit den Nudeln gegönnt. Es sollte ein Rundkornreis sein und kein Langkornreis wie im mittleren Orient. Hier wird meistens Basmatireis verwendet.

Warum sollte es mein Pilav sein?

Ich bin ehrlich, als ich bei meinen Eltern gewohnt habe, musste ich nie Pilav machen. Meiner Mutter war es auch recht, wenn sie in der Küche alleine arbeiten konnte. So kam es, das ich nie wirklich einen richtigen Pilav machen konnte bis zu meinem 32. Lebensjahr. Erst als ich regelmäßig für mein 1. Kind und meinen Mann kochen musste, war es dieser gebratene Reis, der jetzt auf den Tisch musste. Er schmeckt nämlich vorzüglich, wenn er gut zubereitet ist.

Pilav türkischer Reis ist…

  • ein leichtes Gericht
  • mit Joghurt ein tolles Gericht für Kinder
  • einfach zuzubereiten
  • eine leckere Beilage
  • glutenfrei

Wie war mein erster Pilav?

Mein erster Pilav eine Katastrophe, obwohl ich mir unzählige Rezepte angeschaut habe. Jede türkische Frau hat ihre eigene Art Pilav zuzubereiten. Es zeigt eigentlich ob du kochen kannst oder nicht. Die einen machen einen Stich Butter zum Schluss rein, die anderen einen Spritzer Zitronensaft, manche mischen Korinthen darunter, geben Karotten und Erbsen hinzu. Man könnte denken, so ein Reisgericht hat keine Bedeutung, in der türkischen Küche ist Reis ein fester Bestandteil.

Variationen mit

  • Butter
  • Korinthen
  • Karotten und Erbsen
  • Mandeln und Rosinen (Original Osmanisch)
  • Sehriyenudeln

So kam es, das ich nach sehr vielen Versuchen den Reis nach sage und schreibe 2 Jahren erst so hinbekommen habe, wie ich ihn wollte. Dieses Rezept will ich nun mit euch teilen.

Das Rezept

3 EL Olivenöl

2 1/2 Tassen Baldoreis (Türkischer Supermarkt)

5 Tassen Wasser (die Tassen zum Abmessen vom Reis)

1 TL Salz

1 Prise Pfeffer

1 TL Butter

 

Zubereitung

Reis in einem engmaschigen Sieb waschen und abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit das Olivenöl bei mittlerer Stufe erhitzen und die Sehriyenudeln hinzugeben. Diese goldbraun anbraten.

Den Reis nun dazu geben und so lange braten bis die Reiskörner vollkommen mit dem Fett überzogen und gut angeröstet sind.

Das Wasser hinzufügen und bei niedriger Temperatur mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Kurz bevor das Wasser aufgesogen wird, den TL Butter dazu und die Herdplatte abschalten.

Zwei Lagen Küchenpapier unter den Deckel und nochmal 5 Minuten nachquellen lassen.

Umrühren und fertig.

Helal hosch olsun!

 

 

 

 

 

Rezept drucken
Pilav türkischer Reis
türkischer Reis, der gebraten wird bevor er kocht. Kann ergänzt werden in vielen Varianten.
Küchenstil Türkisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 17-20 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Küchenstil Türkisch
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 17-20 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Reis in einem Sieb gut mit kaltem Wasser abwaschen und beseite stellen.
  2. Olivenöl in einem Kochtopf bei mittlerer Wärmestufe erhitzen
  3. Die Nudeln darin gleichmässig goldbraun anbraten
  4. Den Reis nun dazu geben und so lange mit anbraten, bis die Reiskörner überzogen sind mit Fett und recht klein geworden sind. Umso länger die Reiskörner angeröstet werden, umso besser schmeckt der Reis.
  5. Die doppelte Menge Wasser hinzugeben. Bei diesem Rezept bedeutet das 5 Tassen. (Hier bitte die selbe Tasse nehmen wie vom Reis)
  6. Den Reis ca. 17 Minuten kochen...Jetzt aber kommt der Trick
  7. Wenn der Reis schon quillt und nur noch wenig Wasser zum Verkochen vorhanden ist macht man den TL Butter dazu, schaltet ihn ab und lässt ihn vor sich hinquellen. 2 Küchentücher können noch unter den Deckel gelegt werden, damit die Feuchtigkeit ganz aufgesogen wird.
  8. Den Reis noch einmal verrühren, wenn das ganz Wasser aufgezogen wurde.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar