Kuchen&Gebäck

Zitronen-Kokos-Kuchen

17. Dezember 2016

Ho,ho, ho…da es im Sommer keine Bio-Zitronen weit und breit gab, habe ich mich entschlossen meine Zitronenkuchen/Tartegeschichten in den Winter zu verlegen.

Diesen Zitronenkuchen habe ich mir ausgedacht, weil ich Kokos und Zitrone in Verbindung miteinander einfach liebe. Die Basis ist ein Zitronenkuchenrezept den ich bei chefkoch gefunden habe. Ich habe ihn abgewandelt und bin einfach nur begeistert.

Zutaten:

250 g Margarine
250 g Rohrzucker
1 TL Vanillezucker bzw. gemahlene Vanille
5 Ei(er) Größe M
2 Zitrone(n), abgeriebene Schale oder ½ Fläschchen Backaroma und 1 – 2 EL Zitronensaft
250 g Dinkelmehl Typ 630
1/2 TL Backpulver
1 Pkt. Puderzucker, gesiebter, für den Guss
4 EL Zitronensaft für den Guss

Zubereitung

Die Margarine sehr schaumig rühren, die Zucker dazu geben und weiter rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und alles weißlich aussieht. In der Zwischenzeit die Zitronen abreiben und den Saft der beiden Zitronen auspressen.

Die Eier einzeln dazu geben und jedes Ei gut verrühren. Dann fast den ganzen Zitronensaft (4EL für den Guss übrig lassen) und das gesiebte Mehl mit dem Backpulver nach und nach dazu geben und kurz unterrühren.

Den Teig in ein gefettetes „Tepsi“ oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei Heißluft 175°C ca. 20 Minuten backen, der Teig muss hell bleiben und ist innen leicht feucht. Er geht auch nicht sehr hoch auf.

Nach dem Backen gleich den Zuckerguss anrühren und auf dem Kuchen verteilen.

Der Kuchen hält sich einige Tage frisch und bleibt immer saftig.

Yummiiii 🙂

Foto folgt in Kürze! 😉 Wir haben eine neue Kamera und die muss ich erst einmal auschecken :D.

Schreibe einen Kommentar